Die Scan2Get Ausbildung sorgt derzeit für viel Interesse. Können Sie diese Schulung und auch sich selbst kurz einmal vorstellen?

“Zunächst einmal möchte ich kundtun, dass wir uns über das Interesse für die Scan2Get Ausbildung freuen. Mein Name ist Kinan Salameh und ich bin der Gründer von Scan2Get. Das ist ein Unternehmen, das im Jahr 2020 durch die Decke gehen wird. Und ja, ich kann bestätigen, dass man mich oft bezüglich der Ausbildung und deren Ablauf befragt. Der erste Schritt für eine Bewerbung für die Schulung ist das genaue Anschauen unseres Konzeptes. Wenn man uns sagt, dass man das Konzept von Scan2Get ziemlich geil findet und dass man sehr enormes Potenzial in der eigenen Stadt dafür sieht, dann kann sich auf unserer Homepage für ein kostenloses Erstgespräch anmelden.“

Gibt es natürlich neben dem genauen Anschauen des Konzeptes besondere Anforderungen für dieses kostenlose Erstgespräch vor der Scan2Get Ausbildung?

„Es ist wenig überraschend ganz wichtig, dass man bei der Anmeldung für das Erstgespräch ehrliche Daten gibt. Es gibt Leute, die irgendwelche Daten eingeben, aber damit können wir nicht arbeiten und insofern er das überhaupt keinen Sinn. Mal abgesehen davon sucht sich der Interessent einen Termin für das kostenlose Erstgespräch aus und er auch zuverlässig von einem Mitarbeiter am angegebenen Tag und zur genannten Uhrzeit angerufen wird. Dieser Mitarbeiter geht ein paar Fragen durch und diese Fragen müssen völlig offen und ehrlich beantwortet werden. Der Mitarbeiter muss erfahren, mit welchen Hintergedanken man sich bewirbt, wie es um die finanzielle Situation des Bewerbers ausschaut und in welcher Stadt er als Vertriebspartner arbeiten würde.

Man sollte ja meinen, dass das Konzept ein guter Grund für die Bewerbung für die Scan2Get Ausbildung ist?

„Das ist eine sinnvolle Überlegung. Aber wie man sicher auch vorstellen kann, melden sich Leute auch ausschließlich, weil sie ans Geld bzw. an die Verdienstmöglichkeit denken. Ich entschuldige mich für den Ausdruck, aber es melden sich auch viele Idioten, weil sie denken, dass sie einfach von heute auf morgen reich werden können. Gerade deswegen ist eine Vorqualifizierung notwendig, denn jene Leute, die für die Ausbildung bei uns zugelassen werden, dann auch mit unserem Wissen und unserem Namen nach außen gehen.“

Angenommen, das Erstgespräch für die Scan2Get Ausbildung ist erfolgreich. Was ist der unmittelbar darauffolgende Schritt für den hoffentlich zukünftigen Vertriebspartner?

„Also wenn die Vorqualifizierung gepasst hat und der Kandidat beweist, dass er das Zeug dazu hat, dann macht sich der Kandidat zunächst einmal einen Termin mit einem Experten von uns aus. Dieser Experte beantwortet alle Fragen, geht das gesamte Konzept durch und erklärt wirklich alles ganz genau, damit der Bewerber auch wirklich vollständig versteht, wie das Ganze funktioniert.“

Nehmen wir einmal an, dass auch dieser Schritt für beide Seiten erfolgreich verläuft. Ist der Weg für die Scan2Get Ausbildung frei?

„Wenn der Bewerber und der Experte auf einen Nenner kommen, darf der zukünftige Vertriebspartner an der Ausbildung teilnehmen. Das ‚Erwerben‘ der Scan2Get Ausbildung kostet 2.000 Euro, wobei ‚Erwerben‘ immer so negativ klingt. Es ist eher so, dass man für diesen Betrag die Ausbildung genießen darf. Es gibt mich, den Dominik und den Philipp als ‚Coachs‘. Wobei auch ‚Coachs‘ immer so negativ behaftet ist und ich daher den Begriff ‚Lehrer‘ verwenden möchte. Unabhängig von diesem Gedanken fangen wir gleich einmal damit, den baldigen Vertriebspartner neu zu ‚programmieren‘. Unseres Erachtens ist es so, dass sich jemand, der sich bereits mit dieser Thematik bzw. mit dem Ablauf auskennt, nicht bei uns für die Ausbildung bewerben bzw. sich dafür interessieren würde. Wir interpretieren es so, dass die Person etwas an sich ändern möchte und zumindest einmal ihr Arbeitsleben nicht so weiterführen möchte.“

Können Sie uns etwas mehr zur Scan2Get Ausbildung sagen?

„Nachdem wir also davon ausgehen, dass der zukünftige Vertriebspartner etwas an sich und zumindest an seinem Arbeitsleben ändern möchte, fangen wir an sich komplett neu an. Es geht also bei uns nicht nur darum, ein Produkt zu verkaufen, sondern wir führen eine Lebens-Ausbildung durch. Wir bilden den zukünftigen Vertriebspartner neu aus bzw. ‚programmieren‘ ihn.“

Was meinen Sie genau mit der ‚Programmierung‘ des zukünftigen Vertriebspartners von Scan2Get?

Wir beginnen bei null und gehen tief in die Scan2Get Ausbildung sowie auf die einzelnen Themenpunkte ein. Wie verkauft man am geschicktesten, wie funktioniert unser System und welche Technik steckt dahinter. Gleichzeitig muss ich sagen, dass es sich nur um eine Verkaufsausbildung handelt. Natürlich gibt es auch Leute, die an unserer Ausbildung teilnehmen wollen oder bereits darin aufgenommen wurden, die sehr gut und vielleicht auch besser als wir verkaufen können. Vielleicht haben sie aber nicht ihr eigenes Potenzial erkannt oder sie hatten nicht das richtige Produkt dafür zur Verfügung. Daher ist das Erste meiner zwei Ziele, unseren zukünftigen Vertriebspartner komplett neu zu ‚programmieren‘. “

Und was ist Ihr zweites Ziel?

„Im zweiten Schritt will ich ein Produkt an die Hand geben, mit dem der Vertriebspartner dann direkt arbeiten kann. Genau dieses Ziel habe ich jetzt mit Scan2Get erreicht. Bei der ‚Neuprogrammierung‘ erklären wir wie das Produkt funktioniert und unsere Systeme. Wir haben extrem intelligentes System wie ein Office mit einfachen Bezahlvorgängen, mit einem einfachen Bestellformular sowie mit simplen Präsentationsmappen mit Verkaufsvideos. Gleichzeitig läuft das bei uns nicht so ab, dass nur mithilfe des Herzeigens der Aufsteller verkauft wird. Wir haben ein BackOffice, wo wir ständig an diesem Unternehmen arbeiten. Wir erstellen neue Verkaufsvideos sowie Layouts und geben diese gleich bei der Ausbildung bzw. bei der ‚Neuprogrammierung‘ mit.“

Unmittelbar nach der Erreichung Ihres zweiten Zieles beginnt die Tätigkeit als Vertriebspartner von Scan2Get?

„Sobald die ‚Neuprogrammierung‘ bzw. die Ausbildung abgeschlossen wurde und der Vertriebspartner die Technik verstanden hat, geht’s ans Eingemachte. Der Vertriebspartner geht mit unseren Vorlagen, Skripten sowie Materialien, die wir täglich ausarbeiten, raus in die Geschäfte und danach erfolgt der Abschluss der Ausbildung. Die Aufgabe besteht darin, mit unseren Mappen samt der Videos sowie aller anderen Verkaufsunterlagen in die Geschäfte zu gehen bzw. auch mithilfe von unserem Know-how und unserer Marketing-Skills einfach ausgedrückt zu fragen, ob der Inhaber an Scan2Get interessiert ist. Der Abschluss durch die Ausbildner erfolgt üblicherweise binnen zwei, drei Wochen.

Kann man nach dem Ausbildungsabschluss behaupten, dass man sein eigener Chef ist?

„Zunächst einmal möchte ich festhalten, dass wir Scan2Get getestet haben und dass es funktioniert. Und ja, nach dem Genießen der Scan2Get Ausbildung ist man sein eigener Chef. Der Vertriebspartner hat das Produkt und kann beispielsweise selber Einteilen, wie oft man in ein Geschäft geht, wie oft man einen Vertrag abschließen möchte und damit einher auch was für ein Monatseinkommen man haben möchte. Dann kann man sich selbst ausrechnen, wie viele Aufsteller man in die Geschäfte bringen bzw. diese dann natürlich auch verkaufen muss, um diese Ziele zu erreichen. Ein weiterer Vorteil bei Scan2Get ist, dass man von niemandem abhängig ist. Der Vertriebspartner ist weder von der Facebook-Werbung noch von anderen Leuten, denen man irgendwie über Network Marketing verkaufen muss, abhängig ist.“

Nun gibt es Leute, die beispielsweise aufgrund ihrer bisherigen Erfahrungen als Selbstständige verunsichert sind. Möchten Sie ihnen diesbezüglich noch etwas ausrichten?

„Wie gesagt, unsere Vertriebspartner werden im Rahmen der Scan2Get Ausbildung anhand unseres Leitfadens ‚neu programmiert‘. Es sind bereits viele Leute diesen Weg gegangen und sie haben damit Erfolg. Man muss nur an uns glauben. Man erhält die Chance, für sich selbst und dementsprechend für den besten Arbeitgeber zu arbeiten. Zudem bekommt man nach der abgeschlossenen Ausbildung ein Produkt mit viel Potenzial sowie eine starke Marke in die Hand. Darüber hinaus steht unglaublich viel Budget, das wir unter anderem in die Werbung, in das Branding und in die Markenbekanntheit investieren, zur Verfügung. Wir nehmen nicht das Geld, dass wir für die Ausbildung erhalten, nicht um schick essen zu gehen.“

Wie wird dieses Geld sonst noch im Zusammenhang mit Scan2Get investiert?

„Wir haben ein BackOffice mit zehn Mitarbeitern, die alle bezahlt werden müssen. Dieses BackOffice ist auch für die Vertriebspartner sehr wichtig, denn sie sind nach der Scan2Get Ausbildung ein Partner und wir arbeiten Hand in Hand miteinander.“

Wie sieht der Tagesablauf eines Vertriebspartners für Scan2Get aus?

„Sobald der Vertriebspartner die Ausbildung genossen hat und meint, dass er bereit ist, weil wer alle Punkte rund um die Produkte bzw. um den Aufsteller, um die Technik und um die Technik verstanden hat, geht es ausschließlich darum, sich an die Inhaber von Lokalen sowie Geschäften zu wenden. Man geht aus seiner Tür bzw. auf die Straße und vereinbart Termine mit Geschäften sowie mit Restaurants. Das können beispielsweise auch Fitness Studios sein.

Wie viel verdienen die Vertriebspartner für Scan2Get bei einem Vertragsabschluss?

Bei jedem Vertragsabschluss bzw. Verkauf erhalten die Vertriebspartner eine Provision von 40 % auf jeden Monat. Die Vertragsmindestlaufzeit beträgt üblicherweise sechs bis zwölf Monate. Man kann aber das Produkt auch auf drei Jahre verkaufen, das ist alles komplett dem Vertriebspartner überlassen. Die Vertriebspartner entscheiden für sich selbst, für wie lange Zeit sie das Produkt verkaufen wollen und wie viele Termine sie vereinbaren wollen. Daher möchte ich auch niemandem irgendetwas vorrechnen und irgendwelche Zahlen in die Luft werfen. Es liegt immer am Vertriebspartner selbst, wie viel er verdienen möchte. Desto mehr Einsatz desto mehr Prämien gibt es. Aber die Ausbildung und die ‚neu Programmierung‘ sind in diesem Fall unabdingbar.“

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.