Herzlich willkommen! Heute haben wir wieder einen besonderen Gast, und zwar den Nick Peter, bei uns. Der Nick ist heute zum ersten Mal in Augsburg und ich habe ihn gerade hier vor dem Büro kennengelernt. Dabei habe ich selbst erst erfahren, dass dieser Scan2Get Partner 18 Jahre alt ist.

Zudem hatte er gerade seine Abiturzeit, als er bei uns angefangen hat. Ich finde es unglaublich, weil es da draußen viele von euch in diesem Alter sind und vor den gleichen Entscheidungen stehen. Nick, erzählt uns einmal wer du bist und was du, obwohl du erst 18 Jahre alt bist, vor deiner Tätigkeit als Scan2Get Partner gemacht hast.

„Ich bin Nick und komme aus der Nähe von Darmstadt. Ich habe jetzt in der Zeit, in der ich wie bereits erwähnt mit 18 Jahren als Scan2Get Partner begonnen habe, mein Abitur gemacht und bin jetzt fertig.“

Du hast uns hierbei vorhin ein bisschen gespoilert, dass du das Abitur mit einer 1,3 bestanden hast. Und wann hast du mit dem Scan2Get Coaching begonnen?

„Das Coaching zum Scan2Get Partner habe ich in der Prüfungszeit begonnen und daher habe ich beides parallel gemacht.“

Das interessiert mich jetzt sehr. Wenn man ein Coaching anfängt oder sich allgemein für einen Weg entscheidet, dann hat man viele Fragezeichen im Kopf. Wie war das für dich, als du dich entscheiden musstest, ob du bereits während des Abiturs diesen Weg gehst oder es bis danach dahinter schiebst? Wie war das Gefühl für dich?

„Mir war es einfach wichtig zu haben, etwas, das funktioniert, zu haben. Ich habe gewusst, diese Sicherheit zu haben, und daher habe ich mir gedacht, dass es Sinn hat, gleich die Schulung zu machen. Dabei war der Hintergedanke, dass ich die Möglichkeit bekomme, gleich nach dem Abitur Umsatz zu schreiben. Das einzige, woran ich mit 18 Jahren vor der Tätigkeit als Scan2Get Partner etwas gearbeitet habe, war die Coaching-Gebühr von 2.000 Euro. Es war für mich als Schüler sehr schwer, das Ganze zu stemmen. Daher habe ich mit der Entscheidung sehr schwergetan. Damit meine ich, dass ich lange geschaut und nach Handelsregister-Einträgen recherchiert habe. Im Endeffekt habe ich die Entscheidung getroffen, das Ganze gemacht und bin jetzt sehr zufrieden.

Ich bekommen viele Anfragen von Leuten, die ebenfalls 18 Jahre alt sind und genau in der gleichen Situation sind. Sie fragen mich: „Hey, ist es seriös? Kann ich das auch als 18-Jähriger machen? Ich habe gerade meine Abiturprüfungen.“ Du hast genau dasselbe durchlebt und hast im Juli mit 18 Jahren als Scan2Get Partner einen fünfstelligen Umsatz gemacht. Und ganz wichtig zu erwähnen ist, dass der Nick im Juni knapp einen fünfstelligen Umsatz verpasst hat. Du hast, glaub ich, 7.000 oder 8.000 Euro erreicht. Dann hat er gesagt: „Hey Jungs, wisst ihr was? Ich schaffe es, ich werde den Umsatz machen, den lokalen Geschäften helfen und nach Augsburg kommen.“

Heute sitzt du hier, herzlichen Glückwunsch dazu! Es gibt ja heutzutage ganz viele Möglichkeiten im Internet und oft Versprechen, das man binnen kürzester Zeit reich wird. Du kannst Dropshipping machen, du kannst dich mit E-Commerce befassen usw.. Du kannst alles machen, es gibt viele Möglichkeiten und ich will auch gar nicht sagen, dass viele Sachen schlecht sind. Denn es gibt zweifellos viele Sachen, die gut sind, aber man wird heutzutage einfach extrem überhäuft. Und als 18-Jähriger ist es grundsätzlich so, dass man etwas gieriger sowie naiver ist und so oft auf Dinge reinfällt. Du sagtest schon vorhin, dass die 2.000 Euro für die Lizenzgebühr für dich ein Thema waren. Wie hast du das mit 18 Jahren vor deiner Tätigkeit als Scan2Get Partner gemanagt?

„Ich habe nebenbei einen Ebay-Shop betrieben, damit habe ich 1.000 Euro verdient. Die andere Hälfte habe ich mir bei meiner Mutter ausgeliehen und ich habe ihr das Geld letzte Woche zurückzahlen können.“

Warum möchtest du dich bereits mit 18 Jahren als Scan2Get Partner selbstständig machen?

„Ich habe relativ große Ziele im Leben. Zum einen möchte ich natürlich Freiheit und zum anderen, ganz klassisch als 18-Jähriger, einen Status und ein Ansehen. In erster Linie war der Beweggrund für mich die Freiheit. Ich wollte nicht den normalen Werdegang gehen, im Enddefekt bis 65 oder 67 Jahren arbeiten, meine Rente kassieren und mich kaputt schuften. Ich möchte hingegen jetzt Vollgas geben, mit Disziplin sowie harter Arbeit etwas aufbauen und im Endeffekt dann schon früh meine Ziele erreichen. Diese Möglichkeit habe ich mit 18 Jahren als Scan2Get Partner.“

Sehr geil, und was haben deine Eltern gesagt?

„Diesbezüglich muss ich sagen, dass ich sehr dankbar bin. Für meine Mutter war es ein bisschen schwierig nachzuvollziehen, dass ich mit 18 Jahren Geld im Internet verdiene und als Scan2Get Partner Aufsteller verkaufe. Also da bin ich meiner Mutter und meiner ganzen Familie von ganzem Herzen dankbar, dass sie das wirklich auf sich genommen und mir einfach blind vertraut hat. Und obwohl sie denke ich bis wahrscheinlich nicht hundertprozentig weiß, was ich da mache, mir einfach diesen Betrag gegeben und mich unterstützt hat.“

Hast du irgendeinen Appell an irgendwelche 18-jährigen Leute, die gerade in der gleichen Situation sind?

„Im Grunde genommen einfach Disziplin. Hierbei hast du es schon angesprochen. Dropshipping, E-Commerce und generell Vertrieb. Es ist alles möglich und man kann sich genauso selbst irgendwas aufbauen. In erster Linie benötigt man Disziplin. Damit meine ich: Es geht einfach darum, am Ball zu bleiben. Wenn man das Ganze durchzieht, dann erzielt man Erfolge. Klar sollte es ein lukrativer Markt sein, aber in erster Linie liegt es schon an einem selbst. Wir haben auch viele Scan2Get Partner, die zahlen die 2.000 Euro so wie ich und hätten auch mit mehr als 18 Jahren die 1.000 Euro nicht zurückzahlen können.“

Genau, und dann zahlen sie wieder irgendwas und probieren es da und probieren es da. Und genau deshalb möchte ich dich jetzt fragen: Du bist 18 Jahre alt und kennst dich offensichtlich im Online-Marketing sowie mit den verschiedenen Möglichkeiten gut aus. Warum Scan2Get?

„Wie gesagt, ich habe mich vorher sehr lange informiert und das Ganze ist für mich eine der seriösesten Sachen gewesen. Gut, bezüglich der Schulung wusste ich nicht, was da auf mich zukommt. Nach dem ersten Call habe ich direkt auch mit meiner Mutter geredet und war wirklich sehr froh darum, dass ich zu euch gekommen bin. Vor allem 18 Jahren von Caner diese Infos zu bekommen ist für einen Scan2Get Partner wirklich Goldwert. Und das hätte ich mir nicht erträumen können. Vielleicht ist das so ein bisschen übertrieben gesagt.“

Aber es ist die Wahrheit. Und vielen denken, dass das Bullshit ist. Aber genau deshalb laden wir Leute, die genau dieses Coaching machen, genau das Ganze durchlebt haben und wissen, was wir am Ende des Tages auch anbieten, ein. Ich bin unglaublich dankbar dafür. Caner und ich kennen uns schon seit Ewigkeiten. Ich glaube, dass wir uns seit zehn oder 15 Jahren kennen, aber wir hatten nie den engen Kontakt. Dann hat er Scan2Get gesehen und ich habe erfahren, dass er Sales macht. Somit kam es zu einer Symbiose. Aber ich bin unglaublich dankbar dafür, dass er die Vertriebscalls übernimmt. Denn: Wenn Caner die Vertriebscalls nicht übernimmt und die Scan2Get Partner – nicht nur mit 18 Jahren, sondern generell – so an die Hand nimmt, mit dem Mittel der Bereich wirst du keinen Erfolg haben. Du musst die Leute an die Hand nehmen.

Deshalb noch einen großen Dank an dich, Caner, und vielleicht hast du noch ein paar Worte an Nick.

„Nick hat eigentlich alles schon angesprochen. Er hat sich als junger Kerl über den Markt informiert, sich hierbei alles Mögliche angeschaut und das höchstwahrscheinlich bis zu deiner Geburtsurkunde. Schlussendlich war sich sicher, hat die Hälfte von den Gebühren für das Coaching als Scan2Partner von der Mutter geliehen, konnte diese mit 18 Jahren auch sofort zurückzahlen, er setzt um und ist ein fleißiger Typ. Das sieht man auch an seinen Umsatzzahlen. Schöne, dass du dabei bist! Wir haben noch einiges mit dir vor.“

Auf jeden Fall! Ich habe noch ein paar Fragen an dich. Vor allem, und das ist ganz wichtiger Punkt, denn viele verstehen es gar nicht. Wenn jemand gerne ins Fitness geht, dann spricht es für Disziplin. Diese Disziplin nimmt man auch in Alltag, im Geschäft in der Familie und generell überall mit. Und deshalb fragen wir bei einem Einstellungsgespräch immer nach den Hobbys. Viele schreiben immer ihren Noten rein und sonst was, aber die Hobbys sind unglaublich wichtig. Wenn jemand schreibt, dass er Fitness betreibt und gut gebaut ist, dann spricht das für Disziplin.

Aber jetzt zurück zu Scan2Get. Du sagtest, du warst anfangs fast ein bisschen skeptisch, hast dir das Handelsregister angesehen und hast dir dann gedacht, dass das Konzept sinnvoll und seriös ist. Du sagtest auch selbst, dass du einen sehr geilen Eindruck vom Coaching. Ich glaube, dass die Leute auch sehr interessiert, wie viel Zeit du mit 18 Jahren in die Tätigkeit als Scan2Get Partner investierst.

„Jetzt gerade die letzte Woche mit Vollgas. Damit meine ich zum einen die Calls. Wir haben ja viermal pro Woche die Zoom Calls und schon allein das sind fast zehn Stunden pro Woche. Und zum anderen Termine. Hierbei habe ich mir jetzt einfach als Ziel genommen, wöchentlich 20 bis 25 Termine zu machen. Man kann das Ganze in wesentlich weniger Zeit angehen. Bei mir waren es jetzt bestimmt 50, 60 Stunden in einer Woche. Das ist schon krass.“

Das war jetzt die letzte Woche. Aber lustigerweise: Wenn ich mir die Umsatzzahlen anschaue, dann weißt du wann extrem viel passiert ist. Und das war die letzte Woche. Sag uns doch mal bitte, wie viel Umsatz du in den 31 Tagen im Juli geschafft hast.

„Das waren jetzt knapp 11.000 Euro.

Wirklich Respekt. Ich weiß noch ganz genau. Du hast mir auf Instagram geschrieben, du hattest 9.500 Euro und es fehlte nur noch ein Tag. Du hast mich gefragt, ob du, wenn du 500 noch vollmachst, trotzdem noch eingeladen wirst. Oder ob das jetzt zu kurzfristig gewesen wäre. Und ich habe gesagt, dass du die 500 Euro noch vollmachen solltest.

Dann ruft Nick an und berichtet, dass er mit 18 Jahren als Scan2Get Partner noch irgendwie 2.000 Euro darauf gepackt hat. Respekt, wirklich sehr stark. Hast du irgendein ein Ziel, was du jetzt innerhalb dieses Jahres noch schaffen willst? Also entweder ein Umsatzziel oder irgendwie ein persönliches Ziel. Damit meine ich beispielsweise: „Ich möchte mindestens 100 lokalen Geschäften helfen und es ist egal, welcher Umsatz herauskommt“. Oder: „Ich möchte einen X-Umsatz erreichen.“

„50.000 Euro Umsatz waren das erste Ziel. Jetzt muss ich es vielleicht etwas höher stecken, aber die 50.000 Euro bis Ende des Jahres waren definitiv das erste Ziel. Und ich bin froh, dass ich jetzt so nah dran bin.“

Super. Verrate uns noch als letzten Punkt drei Maßnahmen oder drei wichtige Punkte, die dich speziell mit 18 Jahren von anderen Scan2Get Partnern unterscheiden. Ich denke, dass sich jeder Partner das Interview ansehen wird. Das gilt auch für die Partner, die keine Umsätze machen und vielleicht in der Zuschauerposition sind. Oder es gibt auch 18-Jährige, die in derselben Situation sind oder wo die Eltern meinen, dass sie Vollgas geben sollen und im Internet alles beschissen ist.

Hast du irgendwelche Tipps oder Maßnahmen für sie parat?

„Einfach durchziehen und immer am Ball bleiben. Und gerade dann, wenn man nun mal weiß ‚Okay, ich habe schon lange damit beschäftigt, meine Zeit investiert und jetzt habe ich gesehen, dass das funktioniert‘. Davor habe ich aber wirklich mehrere Wochen gehabt, wo ich nichts erreicht habe. Ich bin wirklich jedes Mal mit dem Auto die ganze Zeit rumgefahren, habe hierbei das Parkhaus oder den Parkplatz und das Essen bezahlt. Also ich habe wochenlang teilweise ein Minus gemacht, und da ist es die Kunst am Ball zu bleiben. Deshalb, weil bei mir war es zweimal so, dass ich wirklich ein paar Wochen kein Sale gemacht habe. Und dann kamen in der Woche darauf gleich am ersten Tag zwei Stück auf einmal.“

Also ich finde es Unglaublich. Du sprichst von der Realität, fährst ins Parkhaus, zahlst, hast einen Termin und wirst abgelehnt. All diese Wände, gegen die du läufst musst du erst einmal wieder wirklich wegstecken. Du machst das und das machen viele nicht und deswegen werden viele grundsätzlich in ihrem Leben nicht erfolgreich. Einfach aus dem Grund, weil sie denken das ist einmal probieren und der Erfolg dann von allein kommt. Das wird er aber nicht.

„Ich bin jetzt 18 Jahre und, so wie es wahrscheinlich vielen geht, vor meiner Tätigkeit als Scan2Get Partner jetzt gerade nach dem Abi erst einmal ein bisschen ziellos gewesen. Fakt ist, dass einfach im Leben etwas erreichen will. Und was ich mir dachte: ‚Okay, wenn ich jetzt noch nicht so einen konkreten Plan habe. Was ich immer brauchen werde sind kommunikative Fähigkeiten.‘ Diese habe ich jetzt auf jeden Fall gelernt. Hierbei besteht noch viel Aufholbedarf, aber dank euch habe ich mich diesbezüglich schon stark verbessert. Dazu kommt der Verkauf. Das gilt für alles im Leben, denn im Grunde genommen ist es egal, was du machst. Es geht immer ums Verkaufen und ums damit Geld verdienen.

Daher musst du einfach Vertrieb drauf haben. Außerdem musst du lernen, mit einer Ablehnung lernen zu können. Also halt jedes Mal einfach zu den Terminen zu fahren, dann nicht abschließen zu können und das ist auf jeden Fall extrem wichtig im Leben. Da nehme ich, auch abseits des Coachings für die Scan2Get Partner, mit 18 Jahren sehr viel mit.

Ich sage immer wieder, dass das auch eine Persönlichkeitsentwicklung ist. Was mir jetzt in dem Video ein bisschen zu kurz kam, weil ich selber gar nicht angesprochen hatte: Es geht mir jetzt gar nicht nur um Umsatz, Partner und Persönlichkeitsentwicklung. Sondern wir sollten uns das lokale Geschäft doch mal genauer anschauen, weil das letztendlich unser Kunde, dem wir helfen wollen, ist. Dabei handelt es sich um die Person oder das Unternehmen, das von uns einen Aufsteller bekommt und am Ende einen Mehrwert, Ziele sowie Ergebnisse will oder erwartet.

Wie zufrieden sind denn die Kunden? Verstehen sie den Mehrwert von Scan2Get? Wie ist es beim ersten Gespräch und wie ist es, wenn dann der Aufsteller steht und die Ergebnisse kommen?

„Die Kunden sind auf jeden Fall zufrieden. Dafür gebe ich auch immer Vollgas. Das ist mir wichtig, denn es ist ja für mich entscheidend und das Ganze spricht sich herum. Daher ist für mich Priorität Nummer eins, dass die Kunden zufrieden sind. Letzte Woche wollte ich unbedingt Umsatz schreiben, um hier in Augsburg dabei zu sein, aber in diesen Wochen wird es mir in erster Linie darum gehen, meine Kunden einfach rundum zu betreuen, damit bei denen alles läuft. Die Kunden sind soweit zufrieden, aber es geht immer mehr. Also ich will auch mit meinen 18 Jahren als Scan2Get Partner auf jeden Fall die Kunden so zufrieden stellen wie möglich, dass sie für ihr Geld das bestmögliche bekommen.

Ein sehr geiles Schlusswort. Nick, schön, dass du hier bist. Ich erwarte von dir und ich glaube, du erwartest es doppelt, dass du im nächsten Monat wieder hier sitzt und wieder in fünfstelliger Höhe einen Award erhältst. Ach ja, stellt dem Nick auf Instagram eure Fragen. Auch wenn ihr 18 Jahre alt seid und es muss nicht nur um die Tätigkeit Scan2Get Partner gehen. Wenn ihr 16, 17, 18 oder 19 Jahre alt seid und einfach von Nick seine Erfahrungen hören wollt, dann schreibt ihn an. Ich denke, der Nick hilft euch gerne, gibt euch ein bisschen sein Feedback und schildert euch seine Eindrücke. Umsetzen müsst ihr dann aber natürlich selber.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.